Willkommen

Schön, dass Sie unsere Homepage aufgerufen haben. Wir sind der Verein brake.kulturell und bringen Kultur in den Bielefelder Stadtteil Brake. Schauen Sie sich ruhig um und lernen Sie uns kennen. Vielleicht sehen wir uns demnächst auf einer unserer Veranstaltungen. Für ein Feedback dürfen Sie auch gern unsere Facebookseite besuchen. Dort finden Sie umfangreiche Bildergalerien sowie stets aktuelle News und natürlich unsere Events.

 

Bis bald

Ihr Team von brake.kulturell

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Die Ausstellung von Gisela Geisweid dauert bis Mitte Mai.

STRUKTUREN :

eine Ausstellung von Gisela Geisweid

 

 

 

 

Skizze – Zeichnung – Malerei, diese Abfolge kennzeichnet die Arbeitsweise der Bielefelder Künstlerin Gisela Geisweid. Ihr Anliegen ist es, „natürliche“ Farbklänge und organische Formen grafisch oder malerisch darzustellen und deren regenerative Wirkung erfahrbar zu machen. Mit allen Sinnen sich in der Natur bewegen, Wahrnehmungen als Skizze oder Gedächtnisfragment ins Atelier tragen und dort zu Kompositionen in Form, Farbe und Struktur umsetzen. Dazu verwendet Gisela Geisweid Papiere unterschiedlicher Qualitäten sowie Leinwand als Malgrund unter Einsatz von Tusche, Pigmenten und Acrylfarben, die mit Pinsel, Stift oder Rohrfeder aufgetragen werden. Der Titel dieser Ausstellung verweist auf Strukturen, die bereits im Sujet enthalten sind und nun freigelegt werden, die Anlass zur Bildgestaltung sein können. Eine eigene Werkreihe hat die Künstlerin „Strukturbilder“ genannt. Hier gehen Material (handgeschöpftes Bütten) und Farbe (Pigment und Bindemittel) eine Verbindung ein, deren Struktur zugleich den künstlerischen Ausdruck wiedergibt.

Kunst ist seit jeher wichtiger Bestandteil im Leben der Bielefelder Ärztin. Zum einen war und ist da die Lust am Zeichnen und Malen, zum anderen kam die intensive Auseinandersetzung mit Themen der Kunstgeschichte in Verbindung mit Workshops und Seminaren bei anerkannten Künstlern hinzu. Experimentelles Arbeiten mit Erprobung unterschiedlicher Techniken führt zu einem vielfältigen Werk, aus dem seit Mitte der 1990er Jahre vorwiegend in Bielefeld und Umgebung Ausstellungen generiert wurden.

Eröffnung am So 7. April, 11.30 Uhr; im ev. Gemeindehaus, Glückstädter Str. 4; Öffnungszeiten während der Bürozeiten des Gemeindebüros (Mo, Di, Do 9-12.30 Uhr und Do 14 – 17 Uhr). Sondertermine können unter 771057 ausgemacht werden. Die Ausstellung dauert bis Mitte Mai.

Foto: C. Mester.

 

Wunderbare Streicherklänge…

Das Kammerorchester Camerata Bielefeld ist im Jahr 2012 von ambitionierten Mitgliedern des Freien Sinfonie-Orchesters Bielefeld (FSO) gegründet worden. Die zwölf Musikerinnen und Musiker (auf dem Foto fehlen drei) spielen unter der Leitung von Konzertmeister Werner Jost; dabei treibt sie die pure Lust am gemeinsamen Musizieren auf hohem Niveau. Auf diese Weise hat sich die Camerata Bielefeld über die Jahre ein Repertoire erarbeitet, das von Werken des frühen Barock bis zur späten Romantik reicht. In der Region hat sich das Streichorchester auch als musikalischer Partner, etwa für Chorkonzerte, einen Namen gemacht. Auf dem Programm des Abends stehen neben der Streicherserenade von Peter Tschaikowski auch Werke von Unico Wilhelm van Wassenaer und Edvard Grieg. 

So 12. Mai, 17 Uhr; ev. Kirche, Braker Straße; Eintritt 10 €; erm. 7 €; Karten nur an der Abendkasse

 

Halbjahresprogramm
flyer2019-1.pdf
PDF-Dokument [1'003.5 KB]
Impressionen

Unsere letzten Veranstaltungen

 

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen Bilder unserer letzten Veranstaltungen. Schauen Sie unbedingt mal rein.

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristina Horstmann