Programm 2018  

Unter den folgenden links finden Sie unser Programm für das erste Halbjahr 2018,  zur besseren Übersicht nach Monaten geordnet. Klicken sie einfach darauf – und wir hoffen, dass wir wieder viele Besucher erreichen. 

Machen Sie sich doch selber einen Eindruck! 

Januar

Zurück in die Zukunft?

oder „Früher war alles aus Holz“

 

In ihrem neuen Kabarettprogramm Früher war alles aus Holz reisen die Mindener Stichlinge gemeinsam mit ihren Besuchern von der Steinzeit in die Neuzeit. War früher alles besser? Die Kabarett-Truppe um Birger Hausmann kommt zu dem Schluss: Der Holzwurm steckt im Gebälk. Und die Zuschauer dürfen sich auf ein variantenreiches, spritziges Programm freuen.

 

___________________________________________________________________

Februar

Expressive Aquarelle von Waltraud Rau:

Blumen- Städte und Abstraktionen

 

Ihr künstlerisches Credo formuliert die Künstlerin so:

Mein künstlerisches Leben spielt sich zwischen zwei Polen ab.

Die eine Seite ist meine Tätigkeit als Profimusikerin bei der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford. Hier ist meine Arbeit von einem künstlerischen Dialog mit Menschen geprägt.

Beim Erstellen meiner Aquarelle in meinem Atelier äußert sich meine andere, experimentelle, individuelle, kreative, nonkonforme Seite.

Ausstellungseröffnung: So, 4. Februar, 11.30 Uhr; ev. Gemeindehaus Brake, Glückstädter Str. 4;

Die Ausstellung dauert bis zum 25. März; Öffnungszeiten (während der Bürozeiten im Gemeindehaus): Mo u. Mi 8.30 bis 12.30 Uhr; Do  14.30 bis 17 Uhr; oder nach Vereinbarung mit Gerhard Wäschebach, Tel. 771057

 

____________________________________________________________________________

März

Piazzolla und mehr: 

Auf jeden Fall Tangos…

… mit dem Ensemble Tangophil . Es wurde im Jahr 2006 von vier tango-enthusiastischen Mitgliedern der Bielefelder Philharmoniker sowie der Akkordeonistin Claudia Quakernack gegründet und besteht seither in unveränderter Formation. Erleben Sie beim ersten Auftritt bei brake.kulturell einen Streifzug durch die Welt des Tangos: Von den Anfängen (z.B. La Cumparsita) über Superhits (Por una Cabeza) bis zu den Meisterwerken des Astor Piazzolla (Libertango, Adios Nonino u.a.), freuen Sie sich auf Schon- mal-Gehörtes und Neu-Entdecktes!

Die Ensemble-Mitglieder:  Nikolaus Vulpe (Violine/Viola);  Margarete Fiedler (Klarinette); Claudia Quakernack, die schon einmal bei brake.kulturell aufgetreten ist (Bajan);  Klaus Ebert (Kontrabass) und Konrad Köhring (Klavier).

 

So 4. März, 17 Uhr; ev. Gemeindehaus, Glückstädter Str. 4; Eintritt 12 €, erm.: 8 €. Karten nur an der Abendkasse

 

___________________________________________________________________

April

 

„B to C“ (Marimba und Klavier Konzert)

Fumito Nunoya (Marimba) und Atsuko Oba (Klavier), beide Dozenten an der Hochschule für Musik Detmold, werden eine große Bandbreite von Stücken von „B“ach über Piazzolla bis hin zu „C“ontemporary music präsentieren, darunter neben Bach und Piazolla Werke von Randal Thompson, Gershwin/Igor Frolov (Concert Fantasy on Themes from Porgy and Bess) und Gerhard Wäschebach.

Gerade die nicht ganz alltägliche Kombination von Marimba und Klavier erzeugt eine einzigartige Dynamik, die das Publikum in ihren Bann zu ziehen vermag.

 

So 8. April, 17 Uhr; ev. Gemeindehaus Brake, Glückstädter Str. 4; Eintritt 12 €; erm. 8 €; Karten nur an der Abendkasse

 

___________________________________________________________

 

 

Mai

Engers bekannter Entertainer Jens Kosmiky (TRIO Infernale) ist nicht nur ein großartiger Musiker, sondern auch ein toller Vorleser und Kinderbuchautor. Seit einigen Jahren liest er daher, wann immer mal wieder Zeit ist, an besonderen Orten.

So wurden schon das Gerbereimuseum Enger, ein Tresorraum
und ein Schalterraum einer Bank und ein Schuhhaus kurzerhand für Lesungen für Kindergarten- und Grundschulkinder samt ihrer Familien umgewandelt. Kosmiky stellt die Figuren und Charaktere dabei imposant und lebhaft dar.
Aufgelockert und bereichert wird die ca. 90-minütige Veranstaltung
musikalisch und unplugged von KrAWAllo.


Sa, 5. Mai um 16.00 im Feuerwehrgerätehaus
bzw. der Feuerwehr in Brake (Stedefreunder Str. 18);
Eintritt: Erwachsene 5 €, Kinder frei

 

_____________________________________________________

Juni

Der beste Chor im Westen

 

Diesen Titel gewann der Christophorus-Jugendkammerchor beim WDR-TV-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen 2016: Ein Höhepunkt in der langen Liste der Preise und Wettbewerbsgewinne.

 

Hans-Ulrich Henning gründete den Chor mit Schülerinnen und Schülern der Jugenddorf-Christophorusschule Versmold im Jahre 1979.

Inzwischen  gewann  der Chor viele erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben; wie zum Beispiel den mehrfachen Gewinn des Landeschorwettbewerbs NRW, den Grand Prix in Olomouc/Tschechien 1993. oder den „First place with excellent success” beim globalen Wettbewerb „Summa Cum Laude International Youth Music Festival Vienna 2016“. Der Chor pflegt internationale Chorpartnerschaften und war bei zahlreichen europäischen Chorfestivals zu Gast.

Der Ausnahmechor tritt bei brake.kuturell auf

am So, 17. Juni 2018, 17 Uhr in der ev. Kirche Brake;

Braker Straße; Eintritt 15 €; erm.10 €;

Karten nur an der Abendkasse

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristina Horstmann